About us

Dreckig, explosiv, crazy. Brasscode mixt fette Bläsersounds, groovige Beats, Hip-Hop und Mundart-Rap. Die neunköpfige Hip-Hop Band bringt mit handgemachten Songs und Sounds die Bühnen zum Beben. Zwei Posaunisten, ein Saxofonist, ein Drummer, zwei Sousaphonisten, zwei Trompeter und der Mundart-Rapper Desit bilden das Nidwalder Kollektiv.

Die Brass-Formation zeichnet sich durch ihren ausdrucksstarken Stil aus, der mit einem unverwechselbaren Sound, seit 2010, die Musikwelt aufmischt. Rap-Culture trifft alpine Heimat: Mit dieser Message bläst das Schweizer Label mit charismatischer Ausstrahlung frischen Wind in die Musikszene – jung, hip, dreckig.

Tom Wildisen

Sousaphon

Das Synonym für Power heisst Tom, der Profi für die tiefen Töne. Als einer der beiden Sousaphonisten ist das Gründungsmitglied die makellose Ergänzung zum Drummer.

Fabian "Dodo" Niendorf

Posaune

Der Posaunist gibt jedem Track eine einzigartige Touch. Ein Posaunist, der Musik mit Leib und Seele fühlt.

Mike „Desit“ Würsch

Rapper

Desit, seines Zeichens Rapper, begeistert die Massen mit charaktervoller Stimme und Schweizer Mundart-Rap. Seine stimmungsvollen Texte mit Seele und Tiefgang zielen direkt ins Herz.

Lukas Küttel

Drummer

Als Meister der fetten Beats ist der sympathische Drummer der Taktgeber und sorgt für ein solides Fundament im Kollektiv. Er beherrscht mehrere Stile, fühlt den Hip-Hop.

Daniel "Peuz" Niederberger

Sousaphon

Im Blut des Sousaphonisten pulsiert der Hip-Hop-Beat. Der Mitgünder der Crew sorgt für Wow-Erlebnisse und zelebriert Brass-Culture wie kein anderer.

Michi Imholz

Trompete

Ein Trompeter, der kräftig einheizt. Technisch enorm stark und mit exzellentem Gehör bringt der Band-Mitgründer sein Instrument zum Glühen.

Patrick Gubser

Saxophon

Der Saxophon-Virtuose beherrscht sein Instrument in Perfektion. Ob groovig oder mitreissend – seine legendären Solos machen jeden Act zum Highlight.

Raphael „Fidë“ Fässler

Posaune

Kurven sind seine Passion. Früher umkurvte er weltmeisterlich die Slalomtore im „Schnee und Eis“, heute umkurvt er die Noten mit „Feuer & Flamme“ und lässt keine Note liegen!